Neufassung der Anhänge A und B des Rundschreiben Nr. 5/2007- neue Kurzbezeichnungen für die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (islam. (IGGÖ)) sowie die Islamisch-Schiitische Glaubensgemeinschaft in Österreich (islam. (SCHIA))

BMBWF-10.014/0039-II/4/2019
BMBWF - II/4 (Schulrechtsvollzug)
MMag.a Ulrike Schuschnig
Sachbearbeiterin
ulrike.schuschnig@bmbwf.gv.at 
T +43 1 53120-2307

Rundschreiben Nr. 14/2019

Verteiler: Rundschreiben-Verteiler Abteilung II/4
Zentrallehranstalten
Höhere land- und forstwirtschaftliche Lehranstalten
Pädagogische Hochschulen samt Praxisschulen
Sachgebiet: Schulrecht/Religionsrecht
Inhalt: Durchführungsbestimmungen betreffend den Religionsunterricht
Geltung: unbefristet
Rechtsgrundlage: Religionsunterrichtsgesetz, BGBl. Nr. 190/1949 idgF

Adaptierung der Anhänge A und B

Mit gegenständlichem Rundschreiben wird das Rundschreiben Nr. 5/2007 –„Durchführungsbestimmungen zum Religionsunterricht“ - in seinen Anhängen A und B wie folgt adaptiert:

In Anhang A wird der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich nunmehr die Kurzbezeichnung „islam. (IGGÖ)“ beigefügt.

In Anhang B wird der Islamisch-Schiitischen Glaubensgemeinschaft in Österreich nunmehr die Kurzbezeichnung „islam. (SCHIA)“ beigefügt.

Anhang A und Anhang B des Rundschreibens Nr. 5/2007 werden in aktualisierter Fassung übermittelt.

Das Rundschreiben Nr. 25/2018 tritt hiermit außer Kraft.

Wien, 19. Juni 2019

Für den Bundesminister:
SektChefin Mag.a Margareta Scheuringer

Beilage

Downloads

Rundschreiben Nr. 14/2019

Geändert am: 21.06.2019

Nach oben