Kulturministerin Claudia Schmied begrüßte 500 Gäste beim gestrigen "Sommerfest in den Praterateliers"

Geschichtsträchtiger Ort der Kunst im grünen Herzen von Wien ist Ort für erstklassiges Kunstschaffen

Kulturministerin Claudia Schmied begrüßte 500 Gäste beim gestrigen "Sommerfest in den Praterateliers" Kulturministerin Dr. Claudia Schmied (Mitte) mit den KünstlerInnen Hans Scheirl (links) und Judith Fegerl (rechts) beim Sommerfest in den Praterateliers am 9. Juni 2011 (Fotografin: Aleksandra Pawloff, Fotocredit: BMUKK)

500 Gäste begrüßte Kulturministerin Dr. Claudia Schmied gestern beim „Sommerfest in den Praterateliers“. Gemeinsam mit vielen Kunstinteressierten besuchte die Ministerin die Ateliers der KünstlerInnen Annemarie Avramidis, Joannis Avramidis, Roland Göschl, Ingeborg Göschl-Pluhar, Walter Kölbl, Hans Kupelwieser, Gerhardt Moswitzer, Josef Pillhofer, Karl Prantl, Oswald Stimm, Ulrike Truger und Werner Würtinger. Ebenso die Türen zu ihren Ateliers geöffnet hatten Judith Fegerl und Hans Scheirl, die seit Anfang des Jahres in renovierten Räumlichkeiten in den Praterateliers arbeiten.

„Wir haben ein Fest gefeiert! Die Reaktionen der Gäste zeigen, dass von der inspirierenden Atmosphäre des wunderbaren Ortes der Kunst eine große Faszination ausgeht. Der geschichtsträchtige Ort im grünen Herzen von Wien ist der Ort für erstklassiges Kunstschaffen!“ hält Kulturministerin Claudia Schmied fest. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Praterateliers der jüngeren und der älteren Generation an hervorragenden Künstlerinnen und Künstlern offen stehen, damit sie ihre Erfahrungen austauschen können und so zum kulturellen Schaffen Österreichs beitragen“, so die Ministerin weiter.

Mit der Übertragung der Praterateliers von der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) in den Verantwortungsbereich des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur im Mai 2010 hat Kulturministerin Claudia Schmied die Praterateliers wieder an die Kunst herangeführt und einen weiteren Schritt in der Geschichte der Praterateliers gesetzt.

Die Praterateliers befinden sich auf dem Gelände der ehemaligen Weltausstellung 1873 mit einer Größe von 25.000 m2. In zwei Gebäuden (Nord- und Südgebäude) mit einer Gesamtnutzfläche von 3.500 m2 sind 23 Ateliers zwischen 45 m2 und 435 m2 untergebracht. Zur verbesserten Benutzbarkeit und Belebung der Praterateliers wurden seit Herbst 2010 schrittweise Sanierungsmaßnahmen gesetzt und die leerstehenden Ateliers befristet für sieben Jahre an Künstlerinnen und Künstler vergeben. Die Atelierbenutzung wird vom BMUKK unterstützt, sodass für die Kunstschaffenden Mietpreise unterhalb der marktüblichen Konditionen angeboten werden können.

Künstlerinnen und Künstler wie Anton Hanak, Tina Blau, Rudolf Hoflehner, Bruno Gironcoli, Josef Pillhofer, Karl Prantl oder Alfred Hrdlicka haben in den Praterateliers kreativ gewirkt. Aktuell arbeiten hier fünfzehn etablierte und aufstrebende Kunstschaffende in räumlicher Nähe: Annemarie Avramidis, Joannis Avramidis, Judith Fegerl, Roland Göschl, Ingeborg Göschl-Pluhar, Hans Hollein, Walter Kölbl, Hans Kupelwieser, Christian Mayer, Gerhardt Moswitzer, Oswald Oberhuber, Hans Scheirl, Oswald Stimm, Ulrike Truger und Werner Würtinger. Drei Ateliers sind ausgeschrieben und können ab Sommer 2011 vermietet werden. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Juni.

„Seit über 50 Jahren arbeiten renommierte österreichische BildhauerInnen und KünstlerInnen in den Ateliers in der Krieau. Mit der neuerlichen Heranführung der Praterateliers an die Kunst haben wir einen weiteren Schritt in der Geschichte der Praterateliers gesetzt. In der räumlichen Nähe von etablierten und aufstrebenden Kunstschaffenden sehe ich deutliche Impulse für die zeitgenössische Kunst“, sagt Kulturministerin Claudia Schmied abschließend.

Informationen zu den Praterateliers unter www.bmukk.gv.at/praterateliers

Wien, 10.06.2011

Kulturministerin Claudia Schmied begrüßte 500 Gäste beim gestrigen "Sommerfest in den Praterateliers" Kulturministerin Dr. Claudia Schmied mit Gästen (Fotografin: Aleksandra Pawloff, Fotocredit: BMUKK)

Kulturministerin Claudia Schmied begrüßte 500 Gäste beim gestrigen "Sommerfest in den Praterateliers" Walter Kölbl, Kulturministerin Dr. Claudia Schmied (Fotografin: Aleksandra Pawloff, Fotocredit: BMUKK)

Geändert am: 06.04.2018

Nach oben