IMST-Awards 2018

Zielgruppe: Alle innovativen Schul- und Unterrichtsprojekte aus dem Bereich der MINDT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch und Technik sowie verwandte Fächer), die in den Schuljahren 2016/17 oder 2017/18 durchgeführt wurden, können für den Award eingereicht werden. Einzelne LehrerInnen, Fachteams, interdisziplinäre Teams, Fachgruppen, Schwerpunkte in Schulen, Schulen, Regionen und LehrerInnenbildungseinrichtungen sind dazu aufgerufen, sich an der Ausschreibung zu beteiligen.

Einreichfrist: 07.10.2018

Preis/e: Geldpreise

Preisverleihung: November 2018 in Wien im Audienzsaal (Minoritenplatz) des BMBWF 

Kontakt:
Josef Hödl-Weißenhofer
Projekt IMST
Sterneckstraße 15
9020 Klagenfurt
T +43 463 2700-6139
josef.hoedl@aau.at

Detailinformationen: www.imst.ac.at/award

IMST - Logo

Der IMST-Award wird 2018 bereits zum zwölften Mal vergeben und will die herausragendsten Beispiele innovativer Entwicklungen im Mathematik-, Naturwissenschafts-, Informatik-, Deutsch- und Technikunterricht (MINDT) (sowie in verwandten Fächern) im österreichischen Schul- und Bildungswesen prämieren.

Es werden IMST-Awards

  • für Schulklassen (Schulstufen 1.–4., 5.–8., 9.–13.),
  • für schulstufen- und schultypenübergreifende Projekte und
  • für institutionsübergreifende Projekte (Projekt mit Universitäten, Hochschulen, Unternehmen usw.)

vergeben.

Eine Fachjury bestehend aus ExpertInnen im Bildungsbereich wählt die PreisträgerInnen aus.

Vergabekriterien

  • Innovativer Charakter der Initiative/des Projekts
  • Steigerung der Attraktivität des Unterrichts
  • Verbreitung der Initiative/des Projekts
  • Nachhaltigkeit
  • Berücksichtigung von Gender Sensitivity und Gender Mainstreamin
  • Begleitende oder/und abschließende Evaluation

Geändert am: 03.08.2018

Nach oben

Suche im Bereich Bildung

Kontakt

  • Josef Hödl-Weißenhofer
    Projekt IMST
    Sterneckstraße 15
    9020 Klagenfurt
    T +43 463 2700-6139
    josef.hoedl@aau.at