projekteuropa 2013_2014
SCHUL–RAUM–KULTUR

projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur

Der Kreativwettbewerb projekteuropa fand im Schuljahr 2013_2014 zum Jahresthema SCHUL–RAUM–KULTUR statt und stellte damit die Schule selbst in den Mittelpunkt. Die Schule als Ort, an dem in allen Lernprozessen auch kulturelle Bildung und Kreativität Platz finden.

Der Wettbewerb motiviert dieSchülerInnen aller Schularten ihre kreativen Talente zu entdecken und vielfältige künstlerische Methoden zu erproben. Dabei setzten sich die Kinder und Jugendlichen – durchaus kritisch – mit den Lebens-, Spiel-, Begegnungs-, Sozial-, Bewegungs-, Gestaltungs-, und natürlich den Lernräumen in der Schule – sowie mit sich selbst – auseinander.

Teilnahme

projekteuropa wendet sich österreichweit an SchülerInnen aller Schularten und Schulstufen. Die Beteiligung war in diesem Schuljahr besonders hoch: rund 9.500 Schülerinnen und Schüler haben beim Kreativwettbewerb projekteuropa eingereicht, was sehr erfreulich ist und die Juror/innen vor große Herausforderungen stellte.

Ein Dankeschön gilt allen TeilnehmerInnen und das Bundesministerium für Bildung und Frauen gratuliert den Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich!

Die künstlerischen Arbeiten umfassten Ergebnisse zum Themenkreis SCHUL-RAUM-KULTUR im weitesten Sinn. Die Dokumentationen und Rückmeldungen zeigen, dass die Beschäftigung mit diesem Thema für alle TeilnehmerInnen lohnend war und Schulräume /Schule verändert hat.

Sieben exemplarische Siegerarbeiten werden auf dieser Seite vorgestellt, alle 46 von der Jury ausgezeichneten Arbeiten sind unter http://www.projekt-europa.at/siegerarbeiten zu finden. Ab Mitte Juni 2014 werden diese Arbeiten auch im bewährten Format des Postkarten-Kataloges vorgestellt (kostenlos zu bestellen unter: cathrin.bischoff@kulturkontakt.or.at ).

Kontakt und Information:

Bundesministerium für Bildung und Frauen
Doris Kölbl-Tschulik
doris.koelbl-tschulik@bmbf.gv.at

KulturKontakt Austria
projekteuropa, z.H. Doris Erhard
Universitätsstraße 5
1010 Wien
T +43 1 5238765-57
F +43 1 5238965-20
doris.erhard@kulturkontakt.or.at
www.kulturkontakt.or.at
www.projekt-europa.at


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Sprache ist Malerei für das Ohr

BG Porcia, Spittal an der Drau
Klassen 1A/B/C/D, 2B/C/D, 4B/C, 7B

In diesem Foto-Raum-Sprach-Kunstprojekt gestalteten SchülerInnen über das ganze Schuljahr hindurch ihren Schulraum. Durch die Generalsanierung des Schulgebäudes entstand ein modernes aber kühles Raumklima. Die neue Schularchitektur wurde thematisiert, hinterfragt und erforscht. Im Anschluss haben die SchülerInnen laufend kreative Raumgestaltungen durchgeführt, fotografiert und dokumentiert.

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0086K


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

UNSERE SCHULE - UNSERE RÄUME - UNSERE KULTUR

Sonderpädagogisches Zentrum Holzhausergasse,1020 Wien
Projektklasse "S'campi"

Die Projektklasse kritisierte die vorhandenen Tische und beschloss, einen für sie passenden Tisch selbst zu bauen. „Dieser Tisch … sollte uns begleiten dürfen!“, so der Wunsch der SchülerInnen. Gemeinsam wurde gesammelt, was es für eine „schulische Lernsituation“ braucht und für den Unterricht im öffentlichen Raum zusammengestellt, bevor die Klasse gemeinsam auf Reisen ging …

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0273K


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Video „merhaba - griaßti“

Neue Mittelschule Clemens Holzmeister Landeck
Klasse 4AB

Vielfalt spielt an der NMS Clemens Holzmeister eine wichtige Rolle. Die Schule versteht diese Vielfalt als Chance, voneinander zu lernen. Die Begegnungen der verschiedenen Kulturen an der Schule wurden in einem Kurzfilm in verschiedenen Begrüßungsritualen sichtbar gemacht. "merhaba – griaßti" zeigt ausschnittsweise die Möglichkeiten der Begrüßung im Schulraum!

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0058E


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Origami-Projekt im Schulraum

BAKIP Lederergasse, Linz
Klassen 1A (Gruppe 1), 1C (Gruppe 2), 1D (ganze Klasse), 1Kolleg (Gruppe 1)

Der Werkstoff Papier ist für angehende KindergartenpädagogInnen ein großes Thema. Schnell stand fest, dass die SchülerInnen gemeinsam über mehrere Klassen an einem größeren Origami-Projekt arbeiten wollten. So konnten sich die 1. Klassen untereinander besser kennen lernen. Für diese SchülerInnen, für die an der BAKIP alles neu ist, sollte durch das Projekt die Identifikation mit dem Schulgebäude gestärkt werden.

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0213E


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Cybermops is watching you - Keep the web clean!

Berufsschule für Bürokaufleute, 1150 Wien
Klassen 2 CA, 3 EA, 3 FB

Ziel war, die Jugendlichen für das Thema Cybermobbing zu sensibilisieren und zu reflektieren, was Norm bzw. Recht ist und was privat bzw. öffentlich. Geringe Medienkompetenz birgt viele Gefahren, Erfahrungen mit Cybermobbing wirken sich auf das Selbstwertgefühl und das Selbstbild negativ aus. Um dem entgegenzuwirken entwickelten die SchülerInnen einen Web-Verhaltenskodex für ihre Schule und fixierten diesen als „Netiquette“ in Form von griffigen Slogans für einen Plakataktion.

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0259K


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Ich träume eine Schule …

Volksschule Markt Hartmannsdorf
Klassen 2A/B,3A/B,4A/B

Der Pausenraum als Ort für einen Wohlfühlplatz wurde wegen seiner zentralen Lage gewählt. Die SchülerInnen fertigten eine Zeichnung ihres Wohlfühlplatzes an, sie skizzierten ihren Ideensitz und fertigten sich selbst in Form von Papiermascheeköpfen an. Im Rahmen des Projektes mussten die Kinder auch erfahren, dass nicht alles realisierbar ist, und mussten zum Teil Änderungen ihrer Pläne vornehmen.

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0192K


projekteuropa 2013_2014. Schul - Raum - Kultur - Ergebnisse

Minimal Gardens

Lehr- und Forschungszentrum Schönbrunn
4. Jahrgang

Die SchülerInnen des Lehr- und Forschungszentrums Schönbrunn setzten sich intensiv mit dem Schulgarten auseinander. Es sollte ein Perspektivenwechsel stattfinden und aus Natur Kultur gestaltet werden. Die SchülerInnen entwickelten "minimal gardens", dokumentierten diese fotografisch und präsentierten sie über mehrere Wochen in einer Ausstellung im Foyer der Schule. So hat das Kunstprojekt den Schulraum selbst verändert.

www.projekt-europa.at/siegerarbeit?jahr=2013&nr=0283E

Geändert am: 06.04.2018

Nach oben

Suche im Bereich Bildung

Kontakt