Mathe im Advent

Zielgruppe: Breitenwettbewerb für einzelne Kinder und ganze Klassen in den Klassenstufen 4-6 und 7-9, sowie für begabte Frühstarter aus der 2. und 3. Klasse und Spätstarter in der 10. Klasse.
Für alle Schularten.

Anmeldeschluss: 01.12.2018

Einsendeschluss
Die 24 digitalen Türchen für die beiden Altersstufen lassen sich im Internet ab 6:00 öffnen.
Jeweils am Abend vom 1. bis 24.12. um 23:00 muss die Lösung a), b), c) oder d) im persönlichen Account abgegeben werden.

Preis/e: Sachpreise

Preisverleihung: Technische Universität Berlin am 25. Januar 2019 

Kontakt:
Stephanie Schiemann
Geschäftsführerin Mathe im Leben gGmbH
T +49 30 838-75658
info@mathe-im-advent.de

Detailinformationen
www.mathe-im-advent.at

Mathe im Advent - Logo

Rechnest du noch oder denkst du schon?

Unter diesem Motto zeigt der Online-Wettbewerb Mathe im Advent in diesem Jahr, dass Mathe mehr ist als Rechnen. Vom 1. bis zum 24. Dezember können Schülerinnen und Schüler der 2. bis 10. Klasse auf mathe-im-advent.at digitale Adventskalendertürchen öffnen. Dahinter verbergen sich liebevoll gestaltete Aufgabengeschichten rund um die Weihnachtswichtel.

Mit den innovativen Aufgaben können Kinder und Jugendliche spielend die Mathematik erforschen, sinnvolle Anwendungen entdecken und sich auf kreativen Wegen im Lösen von fächerübergreifenden Problemen üben. So fördert Mathe im Advent nachhaltig ein positives Bild, Motivation und Selbstbewusstsein gegenüber der Mathematik.

Die Schülerinnen und Schüler können an zwei Wettbewerben teilnehmen – alleine im Einzelspiel und gemeinsam mit der Klasse im Klassenspiel. Damit rückt die Mathematik ins Zentrum des weihnachtlichen Klassenlebens. Registrierungsstart ist der 1. November, die Spielphase startet am 1. Dezember. Auch Schüler*innen aus beruflichen Schulen und interessierte Erwachsene sind eingeladen mitzuspielen. Am 25. Januar 2019 findet die große Preisverleihung in Berlin statt.

Hinweis: Das Einzelspiel ist für jeden kostenfrei. Das Klassenspiel kostet pro Klasse 30€, für zwei Klassen 50€ und für die gesamte Schule 300€.

Geändert am: 13.11.2018

Nach oben

Suche im Bereich Bildung

Kontakt