USB PluS - Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung, Profilanalysen und Sprachförderung

USB PluS setzt bei der frühen sprachlichen Förderung für Kinder aller Erstsprachen an. Mit spielerischem Zugang erfahren Lehrer/innen den Sprachstand ihrer Schüler/innen. Mit USB PluS können Lehrer/innen frühzeitig Stärken und Schwächen erkennen und die Kinder individuell fördern.

Um die sprachliche Kompetenz aller Grundschulkinder der Grundstufe 1 in der Unterrichtssprache Deutsch in einer spielerischen Atmosphäre zu ermitteln und darauf basierend zielgerechte Förderung durchzuführen, wurde bis November 2018 vom BIFIE im Auftrag des Ministeriums das Diagnoseinstrument USB PluS (Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung, Profilanalysen und Sprachförderung) entwickelt. Es bietet – ausgehend von computergestützt erstellten Kompetenzprofilen – konkrete Empfehlungen und Materialien zur Sprachbildung und -förderung.

Mittelfristig sieht das Ressort den flächendeckenden Einsatz von USB PluS vor (vgl. den USB PluS-Erlass); es bedarf daher einer schrittweisen Qualifizierung der Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen.

Kompetenzstelle USB PluS 

BIFIE - Logo

Die Kompetenzstelle am BIFIE – Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens – berät zu USB PluS und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Kontakt

frag-den-dachs@bifie.at
T +43 662 620088-3100
www.usbplus.at 


Kontakt

Abteilungsleiterin Dr.in Muriel Warga-Fallenböck
Abteilung I/3 - Sprachliche Bildung, Diversität und Minderheitenschulwesen
T +43 1 53120-4722
sprachlichebildung@bmbwf.gv.at 

Geändert am: 12.07.2019

Nach oben

Suche im Bereich Bildung