Tagung:
Globales Lernen in Österreich - Potenziale und Perspektiven

Globales Lernen

3. Dezember 2012, 10.00 bis 17.00 Uhr
Pädagogische Hochschule Wien, Festsaal, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien

Ziele der Tagung sind:

  • Inhaltliche Auseinandersetzung mit der Rolle von Schule in einer „globalisierten, kulturell heterogenen“ Welt:
  • Welches sind die relevanten Aspekte für eine zeitgemäße Schulentwicklung angesichts von Globalität und kultureller Heterogenität?
  • Welche Beiträge müssen/können Bildungskonzepte wie das Globale Lernen und/oder Interkulturelle Bildung dabei leisten?
  • Sichtbarmachung des Konzepts Globales Lernen und weitere Etablierung in der Bildungslandschaft Österreichs
  • Verknüpfung mit dem internationalen Diskurs

Veranstalter: BMUKK in Kooperation mit der Austrian Development Agency (ADA), der Pädagogischen Hochschule Wien und der Strategiegruppe Globales Lernen

Programm

Einführungsvorträge:

Gregor Lang-Wojtasik: Schule in der Weltgesellschaft. Herausforderungen und Perspektiven.
Gregor Lang-Wojtasik ist Professor an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten und selbst in der Ausbildung von LehrerInnen tätig. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind: International und Interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft und Schulentwicklungsforschung

Werner Wintersteiner: Global Citizenship Education
Werner Wintersteiner ist Professor für Deutschdidaktik an der Universität Klagenfurt und Friedenspädagoge. Leiter des Zentrums für Friedensforschung und Friedenspädagogik der AAU Klagenfurt.

Vier thematische Arbeitsgruppen:

  • AG 1: Perspektive Weltgesellschaft – Herausforderungen für eine zeitgemäße LehrerInnen-Bildung
  • AG 2: Globalität als Ausgangspunkt und Perspektive von Lehr-/Lernprozessen
  • AG 3 Umgang mit Heterogenität und Kultur der Anerkennung
  • AG 4: Kontext Heterogenität – Fokus Sprache – Perspektive Mehrsprachigkeit

Geändert am: 06.04.2018

Nach oben

Suche im Bereich Bildung

Kontakt