Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung Deutsch als Zweitsprache – USB DaZ

Im Auftrag des Ressorts wurde vom Zentrum für Sprachstandsdiagnostik der Universität Wien das Instrument Unterrichtsbegleitende Sprachstandsbeobachtung – Deutsch als Zweitsprache (kurz USB DaZ) entwickelt. Es handelt sich dabei um ein wissenschaftlich fundiertes Diagnoseinstrument zur Feststellung sprachlicher Fähigkeiten von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Zweitsprache. Der Einsatz von USB DaZ ist sowohl für den Regelunterricht als auch für DaZ-Fördermaßnahmen vorgesehen. Im Sinne der Qualitätssicherung und -entwicklung sind für Schüler/innen mit außerordentlichem Status seit 2016 verpflichtend Diagnose- und Förderinstrumente einzusetzen, wobei seitens des Ressorts USB DaZ empfohlen wird.

Um Anwender/innen bei der Nutzung des Instruments zu unterstützen, wurde das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens  BIFIE) vom Ressort mit der Erarbeitung von Begleitmaterialien für USB DaZ beauftragt. Ziel dieses Auftrags war es, die praktische Handhabung des Instruments zu erleichtern und auf Basis der entstehenden Diagnose des jeweiligen Sprachstands konkrete Förderempfehlungen anzubieten.

Folgende Materialien können großteils über den Publikationenshop in gedruckter Form bezogen werden. Die Downloads der Materialien stehen auf der Website des Bundeszentrums für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) – der Kompetenzstelle USB DaZ – zur Verfügung: 

Leitfaden für die Arbeit mit USB DaZ: Neben vielen praktischen Tipps für die Arbeit mit USB DaZ bietet der Leitfaden Informationen zu den Rahmenbedingungen sowie Literaturhinweise und Internetadressen.

  • Handzettel für einen schnellen Überblick und erste Beobachtungen (nur als Download erhältlich)

Vier Varianten des Ergebnisdokumentationsbogens – zwei davon erlauben eine digitale Dokumentation 

  • Förderanregungen im Karteikartenformat zu den Themen: Arbeitswelt, Bauernhof, Essen, Familie, Feste feiern, Gefühle, Haushalt, Jahresablauf, Lebensumstände, Mathematik, neue Medien und Technik, Körper, Pflanzen, Schule, Verkehr und Wohnen.
  • DaZ-Förderplan, hier finden Sie eine Vorlage für einen individuellen Planung und Dokumentation der DaZ-Sprachförderung (nur als Download erhältlich)
  • Handbuch zu den Förderanregungen, das neben der Erklärung der Förderanregungen und des DaZ-Förderplans praktische Tipps und Informationen zur Sprachförderung in Zusammenhang mit USB DaZ gibt – auch für den Fachunterricht

Das ursprüngliche Instrument aus 2014 wurde vom Institut für Germanistik der Universität Wien erstellt. 

Deutsch als Zweitsprache – Kompetenzprofil für PädagogInnen (DaZKompP)

Im Auftrag des Ressorts wurde ein Kompetenzprofil für die Qualifikation von Lehrpersonen von Deutsch als Zweitsprache (DaZKompP)  entwickelt. Dieses steht der Schulaufsicht und Schulleitungen als Orientierungshilfe bei der Einschätzung von Qualifikationsnachweisen zur Verfügung und unterstützt Pädagog/innen bei der Auswahl von Weiterqualifizierungsangeboten. Darüber hinaus dient das Kompetenzprofil den Pädagogischen Hochschulen als inhaltliche Orientierung zur Weiterentwicklung der eigenen Qualifikationsangebote für Deutsch als Zweitsprache (in Aus-, Fort- und Weiterbildung).

Kompetenzstelle USB DaZ - Logo

Kompetenzstelle USB DaZ 

Die Kompetenzstelle am Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) an der Pädagogischen Hochschule Steiermark berät zu USB DaZ und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Kontakt:

kompetenzstelle@bimm.at
T +43 316 8067-5103 
Öffnungszeiten: Montag, 9:00-12:30 Uhr und Mittwoch, 9:00-12:30
Kompetenzstelle USB DaZ 

Geändert am: 18.03.2019

Nach oben